Landkreis Eichstätt Landkreis Eichstätt
Residenzplatz Eichstätt
Landratsamt Eichstätt
Badesee im Landkreis
Kratzmühle Kinding
Wacholderheide Walting
Villa Rustica Möckenlohe
Willibaldsburg Eichstätt

Beschränkte wasserrechtliche Erlaubnis zur Entnahme von Grundwasser zu Kühlzwecken

Kipfenberg-Grösdorf; Beschränkte wasserrechtliche Erlaubnis zur Entnahme von Grundwasser zu Kühlzwecken aus 3 Brunnen sowie zur Einleitung von erwärmten Kühlwasser in die Altmühl bei Fluss-km 57,560 rechtes Ufer SG 46, 46-KB-642-02-018-18, Vollzug des Wasser- und Abwasserrechts

Erteilung einer beschränkten wasserrechtlichen Erlaubnis zur Einleitung von erwärmtem Kühlwasser  in die Altmühl bei Fluss-km 57,560, rechtes Ufer

Antragsteller: SGD Kipfenberg GmbH, Altmühlstraße 2, 85110 Kipfenberg

Das Landratsamt Eichstätt hat der Firma SGD Kipfenberg GmbH, Altmühlstraße 2, 85110 Kipfenberg, mit Bescheid vom 28.12.2018 die beschränkte wasserrechtliche Erlaubnis u.a. zur Einleitung von erwärmtem Kühlwasser in die Altmühl bei Fluss-km. 57,560 mit folgendem Inhalt erteilt:

Einleitungsstelle: Flur-Nr. 138/0 und 149/17 der Gemarkung Grösdorf, Fluss-km. 57,560 der Altmühl, rechtes Ufer.

Erlaubnisumfang: 35 l/s, 126 m³/h, 350.000 m³/a.

Maximale Einleittemperatur: 25 °C.

Das Kühlwasser wird zunächst aus 3 betriebseigenen Brunnen zutage gefördert, zur Abkühlung bei der Herstellung von Gefäßen für pharmazeutische Erzeugnisse verwendet und anschließend in die Altmühl eingeleitet.

Die Erlaubnisdauer ist bis zum 31.12.2022 befristet.

Die Einleitung findet in einer über den beantragten Umfang hinausgehenden Form im Wesentlichen bereits statt und war mit wasserrechtlichem Bescheid bis zum 31.12.2018 befristet erlaubt.

Aufgrund dieser Befristung war der Neuantrag zu stellen.

Im Sinne des § 4 Abs. 2 Nr. 4 IZÜV war für die Erteilung der Erlaubnis das BVT-Merkblatt „Industrielle Kühlsysteme“ maßgeblich und wurde hinsichtlich der Anforderungen an die Abwasserbeseitigung nach dem Stand der Technik durch die vorgenannten Anforderungen der AbwV berücksichtigt.

Nachdem das Abwasser aus einer Anlage nach § 3 der 4. BImSchV stammt, ist der Anwendungsbereich der IZÜV eröffnet und die Erlaubnis nach § 4 Abs. 1 IZÜV der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Der Erlaubnisbescheid kann durch Klicken des nachfolgenden Link (Bescheid vom 27.12.2018) geöffnet werden.

Eichstätt, 10.01.2019

Landratsamt Eichstätt

Kienzler, Regierungsrätin

Kategorien: Öffentliche Bekanntmachungen