Landkreis Eichstätt Landkreis Eichstätt
Residenzplatz Eichstätt
Landratsamt Eichstätt
Badesee im Landkreis
Kratzmühle Kinding
Wacholderheide Walting
Villa Rustica Möckenlohe
Willibaldsburg Eichstätt

Erfolgreiche Jagd nach Ostereiern im Jura-Bauernhof-Museum

Viel Sonne und beste Rahmenbedingungen für den Saisonauftakt in Hofstetten

Unter dem Motto „Osterhas, leg mir was ins grüne Gras“ konnten sich auch in diesem Jahr zahlreiche Kinder über einen sehr fleißigen Osterhasen im Jura-Bauernhof-Museum in Hofstetten freuen. Rund 500 Eier waren im Garten des alten Kipferlerhofs den gesamten Nachmittag über von Vorstandsmitgliedern des Museumsvereins versteckt und von begeisterten Kindern gefunden worden. Selbst die Jüngsten, die mit dem Wettrennen der älteren Kinder hinein in den Garten gar nicht mithalten konnten, gingen nicht leer aus. Geboten war den gesamten Nachmittag über viel: Entweder konnten die Kinder (manchmal mit Unterstützung der Eltern) das an diesem Tag so begehrte Gut „Ei“ ergattert werden, oder aber sie versuchten es durch ein historisches Glücksspiel, dem traditionellen Osterspiel „Eierringeln“. Gerade die Jüngeren hatten bei diesem Spiel besonders viel Glück: Der von einem Holzbrett heruntergeschubste Eisenringel traf ganz oft das Ei, das sie damit gewonnen hatten. Wer Lust auf Bewegung und Balance hatte, der konnte sich im Stelzenlauf üben.

Das Wetter spielte in diesem Jahr übrigens wunderbar mit: Unter strahlend blauem Himmel mit viel Sonnenschein zog die Veranstaltung am Ostersonntag zahlreiche Besucher aus Nah und Fern in den Hof des historischen Jurahauses. Eröffnet wurde die Saison vom 1. Vorsitzenden des Vereins, Landrat Anton Knapp, der sich gleich zu Beginn bei der „guten Seele“ des Museums, Museumswartin Zenta Schermer, für die jahrelange beste Betreuung des Museums bedankte. Schermer freute sich über den großen Zulauf in diesem Jahr und widmete sich freudig zusammen mit ihrer Enkelin im Kassenhäuschen der Schlange, die sich zu Beginn der Veranstaltung gebildet hatte. Für Speis und Trank war ebenfalls bestens gesorgt – der Jura-Back Service war vor Ort und hatte Kuchen und hausgemachtes Gebäck im Angebot. Ein kurzweiliger Nachmittag, der die Stunden für Groß und Klein viel zu schnell vergehen ließ. Für musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgte Kreisheimatpfleger Dominik Harrer zusammen mit Schülerinnen und Schülern des Eichstätter Gabrieli-Gymnasiums. Während sonst oft an Ostern nach ein paar Eröffnungsliedern wegen kalter Temperaturen in die Stube umgezogen werden musste, konnte die Musikgruppe heuer im Freien spielen und die Besucher unter freiem Himmel mit traditioneller Volksmusik unterhalten.

Der diesjährige Auftakt im Museum war damit ein voller Erfolg, so soll es nach Wunsch des Vereinsvorstands gerne weitergehen. Für die kommenden Monate stehen bewährte Veranstaltungen auf dem Programm, die auch auf der Homepage zu finden sind (www.jura-bauernhof-museum.de). Geöffnet ist das Hofstettener Museum ab sofort wieder von Dienstag bis Freitag zwischen 14 und 16 Uhr, an Samstag, Sonntag sowie Feiertagen von 14 bis 17 Uhr. Gruppen können auch außerhalb dieser Zeiten beim Informationszentrum Naturpark Altmühltal, Notre Dame 1, 85072 Eichstätt (Tel. 08421/9876-0) angemeldet werden.

Fotos: Landkreis Eichstätt

Kategorien: Presse