Erfolgreicher Auftakt der mobilen Impfungen in den Gemeinden – diese Woche Termine im Süden des Landkreises

Sonderimpfaktionen in Nassenfels am Mittwoch, Oberdolling am Donnerstag, Großmehring am Freitag

Durch die mobilen Impfteams in den Gemeinden konnten in der vergangenen Woche knapp 200 Impfungen durchgeführt werden (Mörnsheim 46, Titting 26, Altmannstein 78 und Beilngries 44).

In dieser Woche geht es mit den mobilen Impfteams der Malteser in drei Gemeinden im Süden des Landkreises weiter. Am Mittwoch, 21.07. 21 in Nassenfels bei der Feuerwehr, am Donnerstag, 22.07.21 in Oberdolling ebenfalls bei der Feuerwehr und am Freitag, 23.07.21 in Großmehring in der Nibelungenhalle jeweils von 16 bis 19 Uhr.

Erfahrungsgemäß ist der Andrang in der ersten Stunde besonders hoch. Wer sich Wartezeiten ersparen will sollte nicht zu Beginn der Impfaktion vor Ort erscheinen, sondern sich etwas Zeit lassen. Die Impfteams haben ausreichend Impfstoff vor Ort mit dabei.

Eine Terminbuchung oder ein Wohnsitz in der Gemeinde ist nicht erforderlich! Für die Zweitimpfung mit dem Impfstoff von BionTech wird das mobile Team drei Wochen später wieder vor Ort sein.

Eine mobile Impfung erfolgt nicht weniger sorgfältig als in den Impfzentren. Die Teams sind immer mit medizinischem Personal und einem Arzt für Aufklärung und Beratung ausgestattet. Als Impfstoff steht vorrangig BionTech zur Verfügung. Aber auch mit AstraZeneca (Zweitimpfung mit mRNA-Impfstoff) oder Johnson&Johnson (einmalige Impfung reicht aus), ggfs. auch Moderna kann auf Nachfrage geimpft werden.

Das Landratsamt und die Malteser stellen die Impfungen inzwischen breiter auf. In Zusammenarbeit mit den Kommunen im Landkreis werden Bedarfe und Möglichkeiten mobiler Impfaktionen vor Ort geprüft und ggf. weitere Sonderimpfaktionen angeboten.