Erstauflage des Ausbildungskompasses für den Landkreis Eichstätt

Vielfalt beruflicher Ausbildungsmöglichkeiten

Der von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Eichstätt herausgegebene Ausbildungskompass bietet einen umfassenden Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Region. Dabei werden nicht nur die Ausbildungs- und dualen Studienangebote in den Betrieben und Einrichtungen dargestellt, es finden sich zudem Informationen darüber, wo Praktika und Ferienjobs angeboten werden. Dass die neue Broschüre vor Ort auf große Resonanz stößt, belegen die Zahlen: Insgesamt beteiligen sich 141 ausbildende Betriebe und Einrichtungen mit 279 inserierten Angeboten in 114 Berufen. Landrat Alexander Anetsberger freut sich über die erste Auflage des Nachschlagewerks im Landkreis Eichstätt: „Mit einer Berufsausbildung oder einem dualen Studium legen die jungen Menschen im Landkreis Eichstätt einen wichtigen Grundstein für ihre berufliche Zukunft. Der Ausbildungskompass ist ein wertvoller Wegweiser durch die regionale Berufswelt und unterstützt Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte bei vielen Fragen rund um die Berufsorientierung.“

Das Ziel des Ausbildungskompasses ist es, die große Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten im Landkreis Eichstätt aufzuzeigen und den Kontakt zwischen den Schulabgängern und Unternehmen zu fördern. Der Ausbildungskompass bietet neben kurzen Berufs-Steckbriefen auch hilfreiche Informationen zu den geforderten Stärken und Schwerpunkten, zu wichtigen Schulfächern sowie zur voraussichtlichen finanziellen Vergütung. Zu allen dargestellten Berufen werden zudem die Kontaktdaten der Betriebe, die zum Ausbildungsbeginn 2023 die jeweilige Anstellung anbieten, präsentiert. Neben der Printversion ist auch online unter www.ausbildungskompass.de eine interaktive Suche sowie ein Berufecheck verfügbar.

Der Ausbildungskompass wird an die weiterführenden Schulen im Landkreis Eichstätt verteilt. Durch die aktive Einbindung in den Unterricht und die Berufsorientierung bildet der Ausbildungskompass die ideale Arbeitsgrundlage für die Praktikums-, Ausbildungs- und Studienplatzsuche. Der Ausbildungskompass ist ebenso im Landratsamt Eichstätt, in vielen Rathäusern sowie bei den Kooperationspartnern erhältlich. Für nähere Informationen steht Rebecca Färber-Engelhardt unter 08421 70-273 oder per Mail unter wirtschaftsfoerderung@lra-ei.bayern.de zur Verfügung.

Der Ausbildungskompass ist eine Initiative der Wirtschaftsförderung des Landkreises Eichstätt und wird unterstützt vom Arbeitskreis Schule-Wirtschaft, der Kreishandwerkerschaft, der Agentur für Arbeit, der IHK, der HWK, der Metropolregion München sowie der Hochschule Dual.

Präsentierten gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern die Erstauflage des Ausbildungskompasses: Landrat Alexander Anetsberger (2.v.re.), Schulleiter der Mittelschule Eichstätt, Christian Graf (5.v.re.), Lehrkraft der Mittelschule, Karl Grienberger (2.v.li.) sowie Christian Speth (re.) und Rebecca Färber-Engelhardt (li.) aus der Kreis-Wirtschaftsförderung.

Foto: Fischl/Mittelschule Eichstätt-Schottenau