Landkreis Eichstätt Landkreis Eichstätt
Residenzplatz Eichstätt
Landratsamt Eichstätt
Badesee im Landkreis
Kratzmühle Kinding
Wacholderheide Walting
Villa Rustica Möckenlohe
Willibaldsburg Eichstätt

Feldgeschworenenehrung im Landratsamt Eichstätt

Acht Feldgeschworene des Landkreises Eichstätt ehrte Landrat Anton Knapp im Spiegelsaal

der ehemaligen Fürstbischöflichen Residenz in Eichstätt aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit. Nachdem der Landkreischef in seiner Laudatio die große Bedeutung der Feldgeschworenen in Bayern hervorhob, bedankte sich Claus Vetter, der Leiter des Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Ingolstadt, bei den Jubilaren für die treu geleisteten Dienste und sprach ihnen seine Hochachtung aus.

 

Im Beisein der anwesenden Bürgermeister übergab Landrat Knapp die Urkunden des Staatsministers der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Albert Füracker an Johann Holzapfel (Altmannstein), Friedrich Euringer (Pförring), Johann Templer (Titting) für 25 Jahre, Ludwig Merkel und Otto Marb (Wellheim), Andreas Kuffer (Altmannstein) für 40 Jahre, Lorenz Diepold (Großmehring) für 50 Jahre und Leonhard Nerb (Kipfenberg) für 60 Jahre Tätigkeit als Feldgeschworener. Amtsleiter Vetter gratulierte im Namen aller Kolleginnen und Kollegen des ADBV Ingolstadt und übergab neben den Jubiläumsgeschenken jedem einen Korb Kirschen aus seiner fränkischen Heimat. Anschließend lud Landrat Knapp alle Anwesenden zum „Siebenermahl“ in die Residenzstuben ein.

 

 Foto: Nieberle

Kategorien: Presse