Immobile Personen für Impfung melden

Weitere Erleichterungen ab Dienstag möglich

Nachdem derzeit im Landkreis Eichstätt bereits in Prioritätsstufe 3 geimpft wird, besteht die Möglichkeit für Personen mit höherer Priorisierung einen Impftermin zu erhalten, soweit ausreichend Impfstoff verfügbar ist. Insbesondere über 70jährige und immobile Personen, die noch geimpft werden wollen, rufen die Impfzentren auf sich zu melden. Immobile Personen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht ins Impfzentrum kommen können, sollten von der Möglichkeit Gebrauch machen, über mobile Teams zu Hause geimpft zu werden. Angemeldet kann dieser Bedarf kann unter 08421 – 70 267 oder 08421 – 70 227 oder impfzentrum@lra-ei.bayern.de  werden.

Bürger, die sich über das bayerische Registrierungsportal zum Impfen registriert haben und anderweitig eine Impfung erhalten haben, etwa bei niedergelassenen Ärzten, werden dringend gebeten, ihre Registrierung zu löschen.

Bisher erhielten im Landkreis Eichstätt 48.971 Personen eine Erstimpfung. 14.082 sind vollständig geimpft.

 

Nach den Öffnungsschritten vom Freitag sind weitere Erleichterungen ab voraussichtlich 25.05.2021 in Aussicht, soweit der Landkreis Eichstätt bis einschließlich Pfingstsonntag unter der 7-Tages-Inzidenz von 50 bleibt (es gilt der Wert und der Tag der Meldung durch das RKI):

So ergäbe sich zum Beispiel die Möglichkeit, auch im Innenbereich Sport in einer Gruppe von bis zu 10 Personen ausüben zu können, Ladengeschäfte mit Kundenverkehr könnten wieder ohne vorherige Terminvereinbarung oder Testpflichten öffnen und Museen dürften auf vorherige Terminbuchung und Kontaktdatenerhebung verzichten.

Abhängig von der Genehmigung des Gesundheitsministeriums wäre zudem auch möglich, dass Außengastronomie, Sport, touristische Angebote wie Stadtführungen und Freibäder ohne Testnachweise besucht werden können. Dazu wird, sofern eben die 7-Tages-Inzidenz stabil unter 50 bleibt, das Landratsamt am Pfingstwochenende das Einvernehmen des Ministeriums rechtzeitig beantragen und eine entsprechende Allgemeinverfügung am Pfingstmontag erlassen. Somit stünde aus Sicht des Landratsamtes Eichstätt auch diesen Erleichterungen ab 25.05. nichts mehr im Wege.