Landkreis Eichstätt Landkreis Eichstätt
Landratsamt Eichstätt
Ausgezeichnete Rad- und Wanderwege
Bootfahren auf der Altmühl
Dienstleistungszentrum Lenting
Residenzplatz Eichstätt
Traumhaftes Altmühltal

Kreistag Eichstätt zu Gast in Kulmbach und Bayreuth

ÖPNV im Fokus bei Informationsfahrt

Die traditionelle Informationsfahrt des Kreistages führte deren Mitglieder zusammen mit den ebenfalls eingeladenen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern des Landkreises Eichstätt nach Oberfranken. Bereits mit dem Start in Kinding wurde das Thema ÖPNV, unter dem die Informationsfahrt in diesem Jahr stand, nicht nur theoretisch behandelt, sondern auch gelebt: Mit der Bahn ging es über Nürnberg und Bayreuth nach Neuenmarkt-Wirsberg. Im diortigen Deutschen Dampflokomotivmuseum erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer  Einblicke in die Vergangenheit und in die Anfänge des Schienentransports, wurden aber auch von Michael Beck, Leiter der Stabsstelle Wirtschaftsoffensive Kreis Kulmbach und ÖPNV-Verantwortlichen über die Entwicklungen im dortigen Landkreis informiert.

 

Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer des Zweckverbandes und Geschäftsleitenden Beamten des Landkreises Kulmbach Jürgen Köhler, der die Entstehung des Museums aus einer Privatinitiative hin zum heutigen Zweckverband erläuterte, führte Jürgen Birk, der wissenschaftliche Leiter des Museums, zu den Dampflokomotiven und erläuterte neben der Funktionsweise der beeindruckenden Exponate auch deren jeweilige Herausforderung wie beispielsweise die Überwindung der schiefen Ebene.

 

Michael Beck stellte im Anschluss an die Führung den ÖPNV-Status des Landkreises Kulmbach dar, der mit Systemen wie Anruf-Linientaxis, einem Variobus, dem Freizeitbussystem „Frankenwaldmobil“, einer Fahrtwunschzentrale oder dem auch im Landkreis Eichstätt bereits neu beschlossenen Fifty-Fifty-Taxi ihre öffentliche Verkehrsplanung mit unterschiedlichen Angeboten umgesetzt hat. Der Landrat des Landkreises Kulmbach, Klaus Peter Söllner, konnte den Dank von Landrat Anton Knapp für die Gastfreundschaft und den Informationsaustausch entgegennehmen.

 

Nach der anschließenden Bahnfahrt nach Bayreuth zeigte auch dieser Landkreis seine Entwicklung im Bereich ÖPNV. Der Begrüßung der stellvertretenden Landrätin Christa Reinert-Heinz folgte im Großen Sitzungssaal des Landratsamts ein Vortrag von Detlev Schmidt, Leiter der Entwicklungsagentur am Landratsamt Bayreuth. Diese Stabsstelle ist neben den Bereichen Klimaschutz, Regionalmanagement, Digitalisierung, Bildung auch insbesondere für das Thema der Informationsfahrt ÖPNV zuständig. Auch hier wurden die Initiativen und Erfolge von Freizeitbus, Radlerbus, Bürgerbus, Anruf-Linientaxi, Fifty-Fifty-Taxi, bis hin zu zukünftigen Car-sharing-Modellen vorgestellt.

 

Mit vielen neuen Ideen, Anstößen aber auch Grenzen, den öffentlichen Personennahverkehr gestalten zu können, kehrten die Kreisräte und Bürgemeister per Bahn zum Regionalbahnhof in Kinding zurück.

 

                                                                       

 

Die Mitglieder des Kreistages mit Landrat Anton Knapp, den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern und den ÖPNV-Beauftragten des Landkreises Eichstätt im Deutschen Dampflokomotivmuseum Neuenmarkt.

 

Erfahrungsaustausch ÖPNV im  Deutschen Dampflokomotivmuseum Neuenmarkt (v.l.n.r.):

Jürgen Birk, wissenschaftlicher Museumsleiter, Landrat Klaus Peter Söllner, Landrat Anton Knapp, Michael Beck, Leiter der Stabsstelle Wirtschaftsoffensive Kreis Kulmbach, Rüdiger Köhler, Geschäftsleitender Beamter Landkreis Kulmbach, Christian Geyer, Leiter ÖPNV Landkreis Eichstätt

 

Die Mitglieder des Kreistages und die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister des Landkreises mit (vorne v.l.n.r) Landrat Anton Knapp, Christa Reinert-Heinz, stellvertretende Landrätin des Landkreises Bayreuth, Rita Böhm, stellvertretende Landrätin, im Landratsamt Bayreuth.

 

Kategorien: Presse