Landkreis Eichstätt Landkreis Eichstätt
Residenzplatz Eichstätt
Landratsamt Eichstätt
Badesee im Landkreis
Kratzmühle Kinding
Wacholderheide Walting
Villa Rustica Möckenlohe
Willibaldsburg Eichstätt

Landrat Knapp überreicht Ehrenzeichen

Landkreisbürgerin Marianne Mederer für ehrenamtliches Engagement geehrt

Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat das Ehrenzeichen für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern an Landkreisbürgerin Marianne Mederer verliehen. Die Auszeichnung mit Aushändigung der Urkunde nahm Landrat Anton Knapp im Rahmen einer kleinen Feierstunde in seinem Dienstzimmer vor. Dazu durfte er die Geehrte zusammen mit ihren engsten Angehörigen sowie dem zuständigen Bürgermeister der Heimatgemeinde und dem Anreger für die Auszeichnung begrüßen.

 

In seiner Laudatio gratulierte der Landkreischef Frau Mederer herzlich zu dieser hohen Auszeichnung und erklärte, dass Vereine und Organisationen „einen wesentlichen Grundstein für das gemeinschaftliche Miteinander darstellen“. Dadurch würden Menschen aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten fernab vom Arbeitsalltag zusammengeführt. Umso wichtiger sei es, dass sich Bürgerinnen und Bürger aktiv in Vereine und Organisationen einbringen und damit einen wichtigen Beitrag zum Wohle eines harmonischen Gemeinschaftsleben leisten: „Sie selbst opfern bereitwillig seit vielen Jahren ihre Freizeit, um sich mit viel Leidenschaft und Herzblut ehrenamtlich einzubringen. Mit ihrem Engagement tragen Sie dazu bei, dass das Leben in unserem Landkreis noch schöner, bunter und angenehmer wird. Unser Landkreis braucht Menschen wie Sie, die anpacken, Gemeinsinn zeigen und damit das Miteinander im Landkreis fördern“, unterstrich Anton Knapp. Der Landkreischef freute sich, dass der Bayerische Ministerpräsident das jahrelange Engagement der Geehrten anerkenne und ihr das Ehrenzeichen für im Ehrenamt tätige Männer und Frauen verliehen habe.

 

Das vom ehemaligen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber im Jahre 1994 ins Leben gerufene Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt soll ein äußeres, sichtbares Zeichen des Dankes für hervorragende ehrenamtliche Leistungen sein. Dabei ist die Ausübung eines Ehrenamtes für sich allein gesehen noch nicht ausreichend für diese Auszeichnung. Hinzukommen muss vielmehr ein über das übliche Maß hinausgehender persönlicher, langjähriger und unentgeltlicher Einsatz.

 

Marianne Mederer ist seit fast 30 Jahren Mitglied im Garten- und Landschaftspflegeverein Pollenfeld und bekleidet seit dem Jahr 2000 das Amt der ersten Vorsitzenden. Sie unterstützt die vielfältigen Veranstaltungen des Gartenbauvereins wie Schnittkurse, Kaffeekränzchen, das Binden des Osterkranzes, Blumenteppiche legen oder Ausflüge zu Christkindlmärkten. Darüber hinaus bringt sie sich in den vor einigen Jahren wieder gegründeten Kirchenchor mit ein. Mit ihrem Gesang unterstützt sie den Chor bei allen Beerdigungen, Hochzeiten, kirchlichen Hochfesten und Feierlichkeiten.                                                                                                                                                                   pp

 

 

 

Bild:

Im Rahmen einer Feierstunde überreichte Landrat Anton Knapp an Marianne Mederer das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt. Zu den ersten Gratulanten gehörten Bürgermeister Wolfgang Wechsler (2.v.re.) und Peter Hecker (re.), Kreisfachberater für Gartenbau und Landespflege, der die Auszeichnung angeregt hatte.                                                                                                                                                         Foto: Preis

Kategorien: Presse