Steinerne Denkmäler im Landkreis Eichstätt Wanderausstellung jetzt im Dienstleistungszentrum Lenting

Seit Montag, 1. August 2022, kann die Ausstellung „Steinerne Denkmäler der Römer im Landkreis Eichstätt und ihr mittelalterliches Erbe“ im Erdgeschoss des Dienstleistungszentrums Lenting besichtigt werden.

Es handelt sich um eine Fotoausstellung, die zusätzlich eine kleine Auswahl an realen Repliken beinhaltet. Zum einen zeigt sie eine Auswahl der schönsten römischen Steindenkmäler aus unserer Region, die sich quer durch den Landkreis in den verschiedenen Bereichen Propaganda, Weihesteine, Grabsteine, Götterwelt und Statuen mit herausragenden Artefakten aus der Zeit der Römer erhalten haben. Zum anderen wird in der Ausstellung auf das mittelalterliche Erbe der römischen Architektur eingegangen, das sich durch die große Anzahl von staufischen Burgen und wehrhaften Chorturmkirchen im Landkreis überliefert hat. Manche von ihnen haben sich sehr gut erhalten und prägen auch heute noch unser Landschaftsbild, von anderen wehrhaften Steinbauten aus dem 12. Jahrhundert wiederrum lässt sich die Gestalt nur noch erahnen und rekonstruieren. Die Ausstellung wird bis Ende September in Lenting gezeigt und ist zu den Öffnungszeiten des Dienstleistungszentrums frei zugänglich.

 

Foto Burg Arnsberg: Naturpark Altmühl/Anselm Eberl

Foto Genius Loci: Sammlung von Dr. Rieder/Standort: Museum für Ur- und Frühgeschichte Willibaldsburg.