Abbruchanzeige, Anzeige der Beseitigung

Verfahrensfrei ist die vollständige Beseitigung von

  • baulichen Anlagen die nach Art. 57 Abs. 1-3 BayBO verfahrensfrei errichtet werden können
  • freistehenden Gebäuden der Gebäudeklassen 1 und 3
  • sonstigen Anlagen, die keine Gebäude sind, mit einer Höhe bis zu 10 m.

wenn es sich nicht um ein denkmalgeschütztes oder historisches Gebäude handelt. Für denkmalgeschützte oder historisch bedeutende Gebäude ist ein Antrag auf denkmalschutzrechtliche Erlaubnis bei der zuständigen Denkmalpflege zu stellen. Das Antragsformular ist das gleiche.

Im Übrigen ist die beabsichtigte Beseitigung von Anlagen mindestens einen Monat zuvor der Gemeinde und der Bauaufsichtsbehörde anzuzeigen.

Ein entsprechendes Antragsformular und eine Erläuterung zum Ausfüllen der Beseitigungsanordnung sind auf der Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr veröffentlicht.

Eine Eingangsbestätigung bzw. Genehmigung der Baugenehmigungsbehörde ergeht nicht!

Bei nicht freistehenden Gebäuden muss durch einen qualifizierten Tragwerksplaner im Sinn des Art. 62 Abs. 2 BayBO beurteilt und im erforderlichen Umfang nachgewiesen werden, dass das Gebäude oder die Gebäude, an die das zu beseitigende Gebäude angebaut ist, während und nach der Beseitigung standsicher sind; die Beseitigung ist, soweit notwendig, durch den qualifizierten Tragwerksplaner zu überwachen.

Mit der Beseitigung des Gebäudes darf erst begonnen werden, wenn der Baubeginn/Beginn des Abbruchs mindestens eine Woche vorher der Bauaufsichtsbehörde schriftlich mitgeteilt wurde (Art. 68 Abs. 7 BayBO).

Beispiel:  Der Begriff "freistehend" bezeichnet Gebäude, die für sich die gesetzliche Abstandsfläche einhalten und an die baurechtlich nicht angebaut werden kann.
Beispiel: ein Doppelhaus, bei welchem nur eine Haushälfte verwirklicht wurde ist baurechtlich nicht als freistehend zu betrachten, da jederzeit angebaut werden kann. In diesem Fall ist die geplante Beseitigung rechtzeitig anzuzeigen.

Detailfragen sind mit der Bauverwaltung vor Abgabe des Antrages abzuklären.

Für Sie zuständig

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmerE-Mail
Stefan Böttcher
Stellvertretender Sachgebietsleiter
08421/70-271235-R2stefan.boettcher@lra-ei.bayern.de
Tobias Mertl
Sachbearbeiter
08421/70-379235-R2tobias.mertl@lra-ei.bayern.de
Nina Fuchs
Mitarbeiterin
08421/70-351233-R2nina.fuchs@lra-ei.bayern.de

Anschrift

Landratsamt Eichstätt

Residenzplatz 2
85072 Eichstätt
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 08421/70-0
Fax: 08421/70-273

Öffnungszeiten

Mo - Fr 8.00 - 12.00 Uhr, Do auch 14.00 - 16.00 Uhr;
Öffentliche Verkehrsmittel: DB und Busse - Haltestelle Bahnhof Eichstätt-Stadt; Stadtbuslinie - Haltestelle Residenzplatz

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.