Landkreis Eichstätt Landkreis Eichstätt
Landratsamt Eichstätt
Ausgezeichnete Rad- und Wanderwege
Bootfahren auf der Altmühl
Dienstleistungszentrum Lenting
Residenzplatz Eichstätt
Traumhaftes Altmühltal

Amtliche Probennahme

Bei der Entnahme von Proben handelt es sich um eine hoheitliche Aufgabe, die die Lebensmittelüberwachung tätigt und deren Durchführung und Vollzug im Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) geregelt ist. Die Lebensmittelüberwachungsbeamten haben zur Durchführung ihrer Tätigkeit bestimmte Befugnisse, z. B. ein Betretungs-, Einsichts- und Auskunftsrecht. Der Betreiber o. ä. hat dagegen eine Duldungs- und Mitwirkungspflicht. Man unterscheidet zwischen folgenden Proben:

  • Planproben: Durch festgelegte Probenpläne, welche vom Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit erstellt werden, zu entnehmende Proben.
  • Nachproben: Sollten bereits entnommene Planproben in ihrer Probenmenge für die Untersuchungen nicht ausreichen, werden vom Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Nachproben des gleichen Produktes angefordert.
  • Verdachtsproben: Wird bei einer Betriebskontrolle ein Produkt festgestellt, welches den Anschein erweckt, dass es in seinem Frischezustand, in seiner Zusammensetzung oder Beschaffenheit nicht den gesetzlichen Bestimmungen entspricht, kann dieses als Verdachtsprobe entnommen werden.
  • Beschwerdeproben: Hat ein Verbraucher ein Produkt gekauft von dem er annimmt, dass es nicht den gesetzlichen Anforderungen entspricht, kann dieses als Beschwerdeprobe bei der Lebensmittelüberwachung abgegeben werden.
  • Vergleichsproben: Wurde eine Beschwerdeprobe entgegengenommen, ist eine Vergleichsprobe zu entnehmen. Nach Möglichkeit sollte die Entnahme in dem Betrieb erfolgen, in dem auch die Beschwerdeprobe in den Verkehr gebracht wurde.
  • Gegenproben: Eine Gegenprobe liegt vor, wenn die Probe für das Landesamt und die Gegenprobe für den Inverkehrbringer
    • Teile eines Produktes sind (z. B. gleiche Teile einer ganzen Brühwurst), oder
    • die gleiche Chargennummer, oder 
    • die gleiche Losnummer aufweisen.
  • Zweitprobe: Eine Zweitprobe liegt vor, wenn die Probe für das Landesamt und die amtlich versiegelte Probe für den Inverkehrbringer
    • nicht Teile eines Produktes sind, aber gleicher Hersteller und gleiches Produkt (z. B. Getränkeflaschen oder -dosen) und
    • nicht die gleichen Chargen- bzw. Losnummern aufweisen.

Gegen- bzw. Zweitproben werden immer amtlich versiegelt! Nur der Hersteller des entnommenen Produktes kann auf eine Gegen- bzw. Zweitprobe verzichten! Grundsätzlich werden keine entgeltlichen Entschädigungen gewährt!

 

 

Informationen des BayernPortals

Anschrift

Landratsamt Eichstätt - Dienstleistungszentrum Lenting

Bahnhofstraße 16
85101 Lenting
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 08421/70-0
Fax: 08421/70-488

Öffnungszeiten

Mo - Fr 08.00 - 12.00 Uhr; Do zusätzlich 14.00 - 16.00 Uhr;

Öffentliche Verkehrsmittel: Busse Haltestelle Lenting Landratsamt; Linien 9221, 9230, 9235 und 9236

(Zulassung abweichend)