Landkreis Eichstätt Landkreis Eichstätt
Landratsamt Eichstätt
Ausgezeichnete Rad- und Wanderwege
Bootfahren auf der Altmühl
Dienstleistungszentrum Lenting
Residenzplatz Eichstätt
Traumhaftes Altmühltal

Gewerblich genutzte Grundstücke

Für jede Einrichtung aus anderen Herkunftsbereichen (z. B. gewerbliche Nutzung) bei der regelmäßig Abfall anfällt, ist die dafür erfoderliche Behältniskapazität bereitzuhalten, mindestens jedoch eine 240-Liter Restmülltonne.

Gewerbliche Pflichttonne

​
Gemäß der Abfallwirtschaftssatzung des Landkreises Eichstätt sind die Grundstückseigentümer verpflichtet, ihre Grundstücke an die öffentliche Abfallentsorgungseinrichtung des Landkreises anzuschließen (Anschlusszwang, § 6 Abs. 1 Satz 1) und den gesamten auf Ihrem Grundstück anfallenden Abfall nach Maßgabe der Abfallwirtschaftssatzung der öffentlichen Abfallentsorgungseinrichtung des Landkreises Eichstätt zu überlassen (Überlassungszwang, § 6 Abs. 2 Satz 1).

​
Nach § 7 der Gewerbeabfallverordnung sind auch gewerbliche Siedlungsabfälle der öffentlichen Abfallentsorgung zu überlassen. Dazu sind Abfallbehälter des öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgers in angemessenem Umfang nach den Festlegungen der Abfallwirtschaftssatzung zu nutzen. Nach § 15 Abs. 3 Satz 4 der Abfallwirtschaftssatzung des Landkreises Eichstätt ist für jede Einrichtung aus anderen Herkunftsbereichen (z. B. Gewerbe) bei der regelmäßig Abfall anfällt, die dafür erforderliche Behältniskapazität bereitzuhalten, mindestens jedoch eine 240-Liter-Restmülltonne. In Einzelfall kann der Landkreis auf Antrag eine Restmülltonne mit 120 bzw. 60-Liter Füllraum zulassen, soweit diese zur Beseitigung der regelmäßig bei dieser Nutzung anfallenden Abfälle ausreicht und Gründe des öffentlichen Wohls nicht entgegenstehen.

​
Eine Erfassung nach § 14 Abs. 2 gilt u.a. als unzweckmäßig, wenn zur Aufnahme der Abfälle pro Woche mehr als 2 Müllgroßbehälter nach § 14 Abs. 2 Satz 3 Nr. 4 erforderlich wären (§ 17 Abs. 2 Satz 2).

Eine Befreiung kann erteilt werden, wenn pro Woche mehr als 2200-l-Restmüll (Abfall zur Beseitigung) anfallen.

Zur Überprüfung der Abfallmenge sind mindestens die Mengen der letzten 3 Monate nachzuweisen (Belege, Rechnung, o.Ä.). Eine Befreiung erfolgt nur auf Antrag.

Anschrift

Landratsamt Eichstätt

Residenzplatz 1
85072 Eichstätt
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 08421/70-0
Fax: 08421/70-329

Öffnungszeiten

Mo - Fr 08.00 - 12.00 Uhr; Do zusätzlich 14.00 - 16.00 Uhr;

Öffentliche Verkehrsmittel: DB und Busse - Bahnhof Eichstätt-Stadt; Stadtbuslinie - Haltestelle Residenzplatz (Zulassung abweichend)