Zuschuss für Mehrwegwindeln

Mehrwegwindeln

Wer mit Mehrweg-Windeln wickelt, leistet einen wichtigen Beitrag zur Abfallvermeidung.
Bis ein Kind trocken ist, werden im Durchschnitt ca. 5000 Windeln benötigt, welche sich erst nach 500 Jahren zersetzen. Das macht allein in Deutschland täglich 8,4 Millionen Wegwerfwindeln, die im Restmüll landen. Das entspricht einer jährlichen Gesamtmenge von mehr als drei Milliarden Windeln. Kaum ein Produkt wird im Alltag häufiger benötigt und landet dennoch ohne große Gedanken in der Restmülltonne. Die Masse der weggeworfenen Windeln füllt weit mehr als 20.000 Fußballfelder. Und das in jedem Jahr.

Diese Zahlen sind wirklich schWINDELerregend.

An solchen Zahlen zeigt sich, dass nachhaltige und moderne Lösungen im Bereich der Baby- und auch Altenpflege dringend erforderlich sind.


Was wird gefördert?

Der Landkreis Eichstätt fördert mit 120,00 € pro Kind, die Verwendung von Mehrweg-Windeln für Kleinkinder oder Personen mit Inkontinenz. Der Erwerb von Mehrweg-Windeln (Stoffwindeln, Windeleinlagen, Windelhosen), Windel-Mietpaketen oder die Nutzung von Windelwaschdiensten werden bezuschusst.


Stoffwindeln sind gut für die Haut

Mit Stoffwindeln weiß man im Gegensatz zu Einwegwindeln, woraus sie bestehen. Man kann selbst entscheiden, mit welchen Fasern die zarte Babyhaut in Berührung kommet. Denn jedes Kind hat andere Hautbedürfnisse bei der Babypflege. Darüber hinaus erfährt es durch das Stoffwickeln einen natürlichen Umgang mit seiner eigenen Hygiene. Es lernt, sich durch einen positiven Umgang mit seiner Körperpflege kompetent um sich selbst zu kümmern.


Wer erhält den Zuschuss?

• Voraussetzung ist, dass das Kind und der Antragsteller/in im Landkreis Eichstätt gemeldet sind und in häuslicher Gemeinschaft mit dem Kind leben.
• Das Kind zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht älter als 24 Monate ist.
• Bei Nutzung eines Windeldienstes oder eines Mietdienstes die Laufzeit mindestens 12 Monate beträgt.


Stoffwindeln sind gut für den Geldbeutel

Wer mit Wegwerfwindeln wickelt, gibt während der gesamten Wickelzeit für ein Kind zwischen 900 und 2.100 Euro aus. Dieses Geld schmeißt man wortwörtlich in die Mülltonne. Hinzu kommen Kosten für Zubehör und Abfallgebühren. Bei Mehrwegwindeln fallen einmal Kosten für die Neuanschaffung über ein paar Hundert Euro an, welche aber im Vergleich zu Einwegwindeln 30 – 50 % billiger sind. Zudem kann man Mehrwegwindeln auch noch für ein zweites oder drittes Kind benutzen. Hier fallen dann nur noch die Waschkosten an.

Wie kann der Zuschuss beantragt werden?

Der Zuschuss kann mit dem Formular beantragt werden. Einfach den Antrag ausfüllen, unterschreiben und mit den geforderten Nachweisen postalisch oder per Mail an das Landratsamt übermitteln.


Wie wird der Zuschuss ausbezahlt?

Der Zuschuss wird auf das von Ihnen angegebene Konto überwiesen.


Viel Spaß beim Mehrweg-Wickeln


Für Sie zuständig

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmerE-Mail
Karin Enhuber
Mitarbeiterin
08421/70-14708421 70 10 147200karin.enhuber@lra-ei.bayern.de

Merkblatt

Anschrift

Landratsamt Eichstätt

Residenzplatz 1
85072 Eichstätt
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 08421/70 - 123
Fax: 08421/70 - 10 314

Öffnungszeiten

Mo - Fr 08.00 - 12.00 Uhr; Do zusätzlich 14.00 - 16.00 Uhr;
(Zulassung abweichend)

Öffentliche Verkehrsmittel: DB und Busse - Bahnhof Eichstätt-Stadt; Stadtbuslinie - Haltestelle Residenzplatz

Landratsamt Eichstätt - Dienstleistungszentrum Lenting

Bahnhofstraße 16
85101 Lenting
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 08421/70 - 492
Fax: 08421/70 - 10 314

Öffnungszeiten

Mo - Fr 08.00 - 12.00 Uhr; Do zusätzlich 14.00 - 16.00 Uhr;
(Zulassung abweichend)

Öffentliche Verkehrsmittel: Busse Haltestelle Lenting Landratsamt; Linien 9221, 9230, 9235 und 9236