Landkreis Eichstätt Landkreis Eichstätt
Landratsamt Eichstätt im Winter
Burgsteinfelsen
Kottingwörth
Pfünz
Winter
Dollnstein
Weihnachtsliedersingen auf dem Residenzplatz
Hepberg

Tiergesundheit

 

Anzeigepflichtige Tierseuchen 

  

Unter den Begriff der anzeigepflichtigen Tierseuchen fallen Krankheiten, die sowohl das landwirtschaftliche Nutzvieh, als auch die Haus- und Heimtiere betreffen.  Während beim Nutztier die Gesunderhaltung der Bestände im Vordergrund (z.B. Schweinpest, Maul- und Klauenseuche) steht, überwiegt bei den anzeigepflichtigen Tierseuchen der Haus- und Heimtiere die Gefahr der Übertragung auf den Menschen, sogenannte Zoonosen (Tollwut, Psittakose). 

  

Nicht alle Tierkrankheiten sind anzeigepflichtige Tierseuchen.  Die staatlichen Maßnahmen zum Schutz der Tiere setzen bei den Fällen ein, wo der einzelne Besitzer seinen Bestand allein vor Verlusten nicht schützen kann.  Maßnahmen sind jedoch nur notwendig wenn die Seuche eine volkswirtschaftliche Bedeutung hat und/oder die menschliche Gesundheit gefährdet.  Die Anzeigepflicht bewirkt, dass Tierseuchen frühzeitig erkannt und getilgt werden können, bevor es zu einer größeren Verbreitung kommen kann. 

  

Anzeigepflichtig ist nicht nur der Ausbruch einer Tierseuche, also die amtliche Feststellung der Krankheit, sondern auch der Seuchenverdacht

  

Die Anzeige ist von allen Personen, die beruflich Umgang mit Tieren haben, an das zuständige Veterinäramt zu melden.

 

Meldepflichtige Tierkrankheiten 

  

Neben den anzeigepflichtigen Tierseuchen sind im Tierseuchenrecht noch die meldepflichtigen Tierkrankheiten vertreten.  Diese werden in der Regel nicht staatlich bekämpft aber ihr Auftreten muß ständig im Überblick gehalten werden, um gegebenenfalls die Notwendigkeit staatlicher Maßnahmen prüfen zu können. 

  

Zur Meldung verpflichtet sind Tierärzte und Leiter der staatlichen Veterinäruntersuchungsämter, der Tiergesundheitsämter oder sonstiger öffentlicher oder privater Untersuchungsstellen.  Die Meldung ist unverzüglich an die nach Landesrecht zuständigen Stellen (in der Regel das Veterinäramt) zu erstatten.



Anzeige- und Meldepflichtige Tierseuchen

 

  

 

Informationen des BayernPortals

Anschrift

Veterinärwesen Landratsamt Eichstätt - Dienststelle Grabmannstraße

Grabmannstraße 2
85072 Eichstätt
Adresse im BayernAtlas anzeigen
Telefon: 08421/70-0
Fax: 08421/70-540

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 7.30-12.00 Uhr, Mo.- Do. auch 14.00-16.00 Uhr und nach Vereinbarung; Öffentl. Verkehrsmittel: DB und Busse-Haltestelle Bahnhof Eichstätt-Stadt; Stadtbuslinie-Haltestelle Römerstr./Krankenh.