Reiserückkehrer nach Deutschland

Im Zuge der SARS-CoV-2 / COVID-19 Krise sind Reisende, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem Gebiet aufgehalten haben, das zum geplanten Zeitpunkt der Einreise als Hochinzidenzgebiet oder Virusvariantengebiet eingestuft ist (eine ständig aktualisierte Liste stellt das Robert-Koch-Institut unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html bereit) verpflichtet, ihre Ankunft unter www.einreiseanmeldung.de anzumelden. Die Ausweisung von einfachen Risikogebieten ist entfallen.

Alle Personen ab dem 12. Lebensjahr, die aus dem Ausland einreisen, unterliegen nunmehr einer Nachweispflicht – Nachweis des vollständigen Impfschutzes, Genesenennachweis oder Testnachweis (3G-Regelung). Der Nachweis ist bei Einreise mitzuführen. Bei einer Einreise aus einem Virusvariantengebiet ist zwingend ein Testnachweis erforderlich, ein Impfnachweis oder Genesenennachweis genügt in diesem Falle nicht. Für genauere Anforderungen an die jeweiligen Nachweise wird auf §2 der unten aufgeführten Coronavirus-Einreiseverordnung verwiesen.

Einreise aus einem Hochrisikogebiet:
Es besteht die Verpflichtung sich unmittelbar nach der Einreise auf direktem Weg in eine 10-tätige Quarantäne zu begeben und eine eventuelle Symptomentwicklung bei sich selbst zu überprüfen. Entwickeln sich Symptome, ist dies unmittelbar dem Gesundheitsamt mitzuteilen. Die Quarantäne kann durch einen Testnachweis, der frühestens am 5. Tag nach Einreise durchgeführt werden darf, vorzeitig beendet werden. Bei Kindern bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres endet die Quarantäne automatisch 5 Tage nach Einreise. Mit der Übermittlung eines vollständigen Impfschutzes oder eines Genesenennachweis an das zuständige Gesundheitsamt (es wird empfohlen die Nachweise direkt über das Anmeldeportal hochzuladen) wird die Quarantäne sofort beendet.

Einreise aus einem Virusvariantengebiet:
Die Absonderungspflicht besteht hier für 14 Tage, auch für genesene und geimpfte Personen. Sie kann nicht durch eine Testung verkürzt werden.

Für diese gesetzliche Verpflichtung zur Selbstisolierung ergeht kein Bescheid des Gesundheitsamtes.

Ausnahmen von der Quarantänepflicht entnehmen Sie bitte der Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) vom 30.07.2021 unter:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Verordnungen/CoronaEinreiseV_BAnz_AT_30.07.2021_V1.pdf